Eine VR-Brille muss nicht immer teuer sein: Mit der Google Cardboard ist beispielsweise eine äußerst günstige Alternative auf den Markt gekommen. Wir zeigen auf, wie die faltbare VR-Brille funktioniert und warum sie aktuell auf dem Vormarsch ist.

Google Cardboard: eine faltbare VR-Brille

Cardboard aus dem englischen übersetzt bedeutet Pappkarton. Aus diesem besteht die faltbare VR-Brille. Im Inneren der Brille sitzen zwei Vergrößerungslinsen, welche das Blickfeld erweitern.Der Karton ist in wenigen Schritten zusammengefaltet, die Handhabung ist selbsterklärend.  Das Smartphone wird in den Karton eingesetzt und schon kann das VR-Erlebnis starten. Das Mobiltelefon erzeugt die eigentliche Virtuelle Realität: Die Sensoren erfassen die Kopfbewegungen und übersetzen diese sozusagen in die computergenerierte Welt. Das Bild folgt stets den Kopfbewegungen, sodass der Eindruck entsteht „mittendrin“ zu sein. Da sich der Nutzer in alle Richtungen drehen kann, wird die Google Cardboard oft auch 360-Grad Brille genannt.

Das Faltdesign wurde von Googles Ingenieuren entwickelt und ist frei verfügbar, sodass Bastler die Brille unkompliziert nachbauen können. Die Google Cardboard gibt es mittlerweile in zwei Varianten: V1 und V2. Version 2 ist eine Weiterentwicklung der ersten Cardboard. Sie ist in fünf bis zehn Sekunden bereit für den Einsatz, ist kompatibel mit fast allen Smartphonemarken, ermöglicht die Eingabe mit allen Geräten und hat verbesserte Vergrößerungslinsen.

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten der Google Cardboard

Die kostengünstige VR-Brille wird aktuell von vielen Unternehmen und Medien eingesetzt. Google Cardboards eignen sich hervorragend als Give-away, zur Neukundenakquise oder Bestandskundenpflege. Bleibende Kundenerlebnisse sind garantiert – Virtuelle Realität begeistert weltweit. Mit der Google Cardboard können Marken, Unternehmen und Medien (potenziellen) Kunden dieses Erlebnis mit einfachen Mitteln ermöglichen. Durch das flache Format kann die Google Cardboard sogar kostengünstig via Briefkuvert an Kunden versendet werden. Ebenso wird sie oft Zeitschriften beigelegt. So verschenkte zum Beispiel die New York Times die faltbaren VR-Brillen an ihre Abonnenten und ermöglichte ihnen somit, aktuelle Geschehen via 360 Grad Videos realitätsnah zu erleben. Auch eine oft genutzte Möglichkeit von Unternehmen: Sie verschenken VR-Brillen und  erstellen ein 360 Grad Video oder einen 360 Grad Rundgang, sodass die Kunden bequem von zu Hause aus das Unternehmen erleben können. Außerdem wird die faltbare VR-Brille aus Pappe häufig bei Großveranstaltungen eingesetzt, sodass eine breite Masse an Menschen VR erleben kann.

Individuell bedruckt, zum Beispiel mit dem Firmenlogo, wird die Google Cardboard zum echten Eyecatcher. Bei diversen Anbietern können Unternehmen VR-Brillen bedrucken lassen. Auch Google Cardboard bulk Bestellungen werden zahlreich angeboten. Je nach Stückzahl sind Googles VR-Brillen schon ab einem Stückpreis von rund drei Euro zu haben.

Ziehen Sie vor allem zu Werbezwecken in Erwägung, Ihre VR Cardboards in großen Mengen zu kaufen. Sie können beispielsweise Google Cardboards in großen Mengen kaufen. Wenn Sie einen kleinen Laden oder ein anderes Einzelhandelsunternehmen besitzen, können Sie diese Google Cardboards an Ihrem Kassenbereich platzieren, um als Kaufimpuls und aus Marketinggründen zu verkaufen. Natürlich ist die VR Brille aus Pappe cool zu haben für Kunden. Sie kann als VR-Brille mit einem Smartphone verwendet werden und ist für jeden nutzbar. Es kann als Werbemittel beispielsweise als Werbegeschenk angeboten werden. Wie bei den meisten Dingen ist es auch günstiger, viele Google Carboards gleichzeitig zu kaufen, VR Cardboards sind in einer Vielzahl von Farben erhältlich und sind mit Stirnband und mit verschiedenen Arten von Linsen erhältlich. Suchen Sie sich also die größeren 2.0 Linsen aus. Auch die Art des Druckens ist wichtig für Ihre Wahl. Sie sind in Standardgröße und mit Werbepackung verfügbar – oder ohne, um die Kosten niedrig zu halten. Google Cardboards mit Logos und eigenen Design sind natürlich auch in Bulk zu bestellen; es gibt schon viele große Deutsche Namen die das gemacht haben.

Wählen Sie die richtige Firma für eine Großbestellung VR Cardboards, dann sind sie von höchster Qualität. Firmen, die für Werbezwecke auf der Suche nach vielen VR Brillen aus Pappe sind, finden unter dem umfangreichen Angebot alles was sie brauchen. Verschiedene Anbieter bieten entweder nur national oder international und haben eigene Produktionsstätten, oder kaufen nur bei Google Cardboards Grosshandel ein. Ob Sie nach VR Cardboards in einer Farbe, mehreren Farben oder von Ihrem Lieblingssportteam suchen, seien Sie bereit, die virtuelle Welt einzusteigen, und möglicherweise Ihr Kunden mitzunehmen

Google Cardboard bulk – die günstige Alternative zu VR-Brillen
4.27 (85.45%) 22 Bewertungen

Print Friendly, PDF & Email