Die richtige Buchhaltung und Kassenführung erschwert vielen Gewerbetreibenden die korrekte Buch- und Kassenführung. Das gilt insbesondere für Branchen, in welchen überwiegend Bargeld fließt, beispielsweise das Friseurhandwerk. Jedoch gibt es mittlerweile eine Reihe von pfiffigen Kassensystemen, die den Aufwand für den Besitzer auf ein Minimum reduzieren.

Informationen von der IHK zur Kassenführung

Betriebsprüfer legen mittlerweile ein größeres Augenmerk auf die Kassensysteme, wo es in der Vergangenheit zahlreiche Beanstandungen gab. Deshalb veröffentlichte die IHK Karlsruhe bereits 2016 Informationen darüber, worauf bei der Registrierkasse aus steuerlichen Gesichtspunkten zu achten ist. Der Grund: In den meisten Fällen kommt es nach einer erfolgten Kassenprüfung zu Beanstandungen durch die Finanzbehörden, weshalb es sogar vielfach zu Hinzuschätzungen kommt.

Vorsicht vor Manipulationen

Unter anderem hatten die Finanzverwaltungen festgestellt, dass es bei elektronischen Registrierkassen nicht selten Manipulationen gab, die mit Hilfe einer speziellen Software durchgeführt wurden. Deshalb müssen in bargeldintensiven Betrieben wie bei Friseuren seit 1. Januar 2017 Kassen eingesetzt werden, welche jeden einzelnen Umsatz aufzeichnen und mindestens zehn Jahre lang speichern, ohne dass die Daten verändert werden können.

Für jede Branche ein eigenes Kassensystem

Hersteller von Kassensystemen konzentrieren sich in aller Regel auf eine bestimmte Branche oder zumindest auf einige Branchen, die eng miteinander verwandt sind. Der Grund:  Die Anforderungen an ein Kassensystem sind von Branche zu Branche höchst unterschiedlich. Beispielsweise kommt es im Einzelhandel in erster Linie darauf an, dass die Preise für die verkauften Produkte möglichst schnell eingegeben werden können, um unnötige Warteschlangen an den Kassen zu vermeiden. Gastronomische Betriebe hingegen legen Wert darauf, dass einzelne Tische boniert werden und die Rechnung auf Wunsch der Gäste gesplittet werden kann.

Ein digitaler Buchhalter für das Friseurhandwerk

Das Kassensystem Friseur von Hellocash beispielsweise stellt eine ideale Lösung für Friseure dar. Dieses System ermöglicht die Verrechnung und unterstützt den Besitzer zudem in der Verwaltung seiner Termine, der Kunden und der Mitarbeiter. Darüber hinaus stellt es die abgespeicherten Daten so zur Verfügung, wie sie vom Finanzamt gebraucht werden. Der Friseur hat also nur einen denkbar geringen Aufwand für die Buchhaltung und steuerliche Angelegenheiten und kann sich voll und ganz auf sein eigentliches Handwerk konzentrieren.

Auch Änderungen und Neuregelungen durch den Gesetzgeber stellen mit diesem Programm künftig kein Problem mehr dar. Denn sobald der Gesetzgeber Neuerungen beschließt, wird die Software entsprechend aktualisiert, sodass rechtzeitig zum Inkrafttreten ein Update zur Verfügung steht. Somit wird auch die Gefahr von Fehlern und Beanstandungen erheblich reduziert.

Kassensysteme für Friseure: Wie soll die Kasse der Zukunft aussehen?
4.43 (88.7%) 23 Bewertungen

Print Friendly, PDF & Email