Wir haben zwei iPhone Xs im Vergleich, eines mit Dark Mode das andere ohne. Wieviel Batterieersparnis ist drinnen? Diese Frage stellten sich die Produzenten des YouTube-Kanals PhoneBuff. Wir haben für euch die Ergebnisse zusammengefasst.

Ein sehr interessantes Experiment, welches der Youtube-Kanal mit über 1,12 Abonnenten durchgeführt hat. Eines vorweg, das Ergebnis ist nur für Smartphones mit eingebautem OLED Display gültig. Bei der OLED-Display-Technologie wird jeder Pixel bekanntlich einzeln beleuchtet. Dies bedeutet, je dunkler die Smartphone Oberfläche, desto geringer ist der Batterieverbrauch. Das Ergebnis: das iPhone Xs mit Dark Mode hatte nach 7 Stunden und 30 Minuten Testzeit noch 30% Batteriekapazität. Das iPhone Xs mit normalen Displaymodus 0%.

Wie wurde das Experiment durchgeführt?

Es wurden zwei iPhone Xs nebeneinandergelegt, beide mit dem Betriebssystem iOS 13.

iOS 13 ist eine Voraussetzung für den Dark Mode, es ist das erste Apple Betriebssystem mit diesem neuen Feature. Die Smartphone-Display-Helligkeit wurde bei beiden iPhone Xs auf 200 Nits konfiguriert. Zwei Roboterarme übernahmen von da an die Kontrolle. Die zwei Roboterarme haben synchron auf beiden Smartphones die gleichen Einstellungen vorgenommen. Dazu gehörte das Starten von Apps wie Google Maps und die Eingabe eines Zielorts, das Schreiben von Textnachrichten mit iMessage und das Abspielen von YouTube-Videos, welche natürlich das Display ziemlich heftig beansprucht haben. Aber wieviel „Batterie“ haben die iPhones genau verbraucht?

Die Ergebnisse im Detail: iPhone Xs Batteriestand im Verlauf der Zeit

Nach 2 Stunden Betrieb: Dark Mode 88% Restakku; Light Mode 83% Restakku

Nach 4 Stunden Betrieb: Dark Mode 72%; Light Mode 57%

Nach 6 Stunden Betrieb: Dark Mode 43%; Light Mode 20%

Nach 7 Stunden und 30 Minuten: Dark Mode: 30%; Light Mode: 0%

Während des Experiments waren die iPhones ständig aktiv. Ist das iPhone im Stand-by-Modus, gelten diese Zahlen natürlich nicht.

Das Fazit lautet: Bei Smartphones mit OLED Display, die im Dauerbetrieb sind, kann man durch den Dark Mode tatsächlich den Batterieverbrauch deutlich minimieren. Andere Smartphones mit OLED-Display-Technologie wären etwa das iPhone X, iPhone Xs Max, iPhone 11 Pro und Pro Max. Auf der Android-Seite wären das Samsung Galaxy Note 10 und Huawei Mate 30, 30 Pro und Huawei P30, P30 Pro zu nennen, die ebenso mit einem OLED Display ausgestattet sind.

Smartphone: Wunder der Technik

Habt ihr euch immer schon mal gewundert, wie es möglich ist, dass die Smartphones immer kleiner, besser und schneller werden? Die Kunst liegt in der Planung. Ziel ist es, viele technische Komponenten auf engstem Raum perfekt zusammen zu setzen. Und das natürlich einer Weise, dass alles ausgezeichnet funktioniert. Diese Aufgabe setzt ein hervorragendes Leiterplatten-Design voraus. Keine leichte Aufgabe für heutige Elektroingenieure. Wollt ihr mehr über das Thema wissen? Bei den Kollegen auf dem Altium Blog könnt ihr mehr über gelungenes Leiterplatten-Design erfahren.

Was sind Leiterplatten?

Leiterplatten sind dafür verantwortlich, dass alle Smartphone-Komponenten, wie Display, CPU, GPU, GPS, Kamera, Antenne, SIM-Leser und Batterie miteinander verbunden werden. Sie leiten die elektrischen Signale weiter und sind sozusagen das Nervensystem eines jeden Elektrogeräts. Der Smartphone-Markt ist der größte Abnehmer der heutzutage produzierten Leiterplatten. Die Leiterplatte eines Smartphones ist besonders schwer zu entwerfen, da man nur sehr wenig Platz zur Verfügung hat. Vergleicht man die Smartphone-Leiterplatte mit der Leiterplatte eines Computers, die Hauptplatine, erkennt man sehr schnell, dass die geringe Größe der Smartphones besondere Designkomplikationen hervorruft. Ein spannendes Feld, nicht wahr? Vielleicht gehen wir hier in Zukunft noch näher darauf ein!

Smartphone Dark Mode: Große Unterschiede im Batterieverbrauch
3.95 (79.05%) 21 Bewertungen

Print Friendly, PDF & Email