Immer weniger greifen zu Stift und Papier. Die Tastatur hat den Schriftverkehr nahezu vollständig übernommen. Markieren, Verschieben, Formatieren und Einfügen: Viele Befehle lassen sich ganz einfach mit einer Tastenkombination erledigen. Das spart Zeit und präzisiert Arbeitsabläufe im geschäftlichen Alltag. Viel zu wenige Nutzer, die den überwiegenden Arbeitstag am PC verbringen, kennen ihre Tastatur. Buchstaben, Zahlen, die notwendigsten Sonderzeichen gehören zu den Basics, die den meisten geläufig sind. Doch bei den Tastaturbefehlen winken viele mit der weißen Office-Flagge. Hier herrscht eindeutig Nachholbedarf.

In Word stehen die Tastenkürzel hinter den Menübefehlen

Wie Tastenkombinationen das Arbeiten erleichtern

Noch vor Jahren hat man Tastenschreiben in der Ausbildung als Bürokauffrau erst einmal erlernt oder sich an einer Volkshochschule angeeignet. Heute geht das Ganze viel schneller, mit ein paar Online-Kursen oder Videotutorials wissen die meisten recht schnell mit der Tastatur umzugehen. Doch die eigentlichen Geheimnisse der Tastenkombinationen bleiben im Verborgenen. Dabei machen sie den Arbeitsalltag so viel leichter. Der sichere Umgang mit der Software in Kombination mit den geläufigen Tastenkombinationen gehört zu wichtigen Kernkompetenzen, auf die niemand verzichten sollte.

„Ohne Tastatur geht nichts mehr. Dabei wünsche ich mir einen sicheren Umgang mit den geläufigen Tastenkombinationen.“

Die Top 3 Tastenkombinationen

In einem der beliebtesten Schreibprogramme, Microsoft Word, gibt es eine ganze Reihe unterschiedlicher Tastenkombinationen, die das Kopieren und Verschieben, das Schreiben und Formatieren in ein paar Tastenanschlägen erledigen.

Dabei tauchen gewisse Kombinationen immer wieder auf und sind den meisten geläufig, wie zum Beispiel:

  • Kopieren = Strg + C
  • Ausschneiden = Strg + X
  • Einfügen = Strg + V

Achtung: Es herrschen grundlegende Unterschiede zwischen einer Microsoft/Windows Tastatur und einer Apple/iOS Tastatur. Bei Letzterem haben wir die Command- oder die Apple Taste, die für das Ausführen der meisten Befehle genutzt wird. So wählen wir diese Taste auch beim Kopieren, Ausschneiden und Einfügen anstelle von Strg.

Gerade im Zusammenhang mit Schreibprogrammen und dem Umgang mit Software macht es Sinn, sich eingehend mit den geläufigen Tastenkombinationen zu befassen.

Apple spricht bei der Commandtaste von der Befehlstaste, mit der alle geläufigen Kurzbefehle ausgeführt werden. Dazu muss der Nutzer mindestens eine der Sondertasten, wie die Funktionstaste, die Befehlstaste, die Umschalttaste oder die Wahltaste gedrückt halten und passend dazu den jeweiligen Kurzbefehl, wie zum Beispiel C für Kopieren. Es macht wirklich Sinn, sich vorab mit den einzelnen Kurzbefehlen zu befassen, um die geschäftlichen Abläufe schneller erledigen zu können. Für viele Vorgänge ist die Maus nämlich vollkommen überflüssig. So soll zum Beispiel im Sommer eine Retro Variante der Mac Tastatur herauskommen, die sich für das iPod verwenden lässt und in ihrem Design an eine alte Schreibmaschine erinnert.

Tasten und ihre Funktionen in der Übersicht

Grundsätzlich gibt es eine Fülle von unterschiedlichen Befehlen und Kombinationen, was in einer unüberschaubaren Liste gipfelt. Es ist wohl unrealistisch, sich alle diese Begriffe und Kombis einzuprägen, ohne diese aktiv zu verwenden. Wer sich etwas Zeit nimmt und sich mit den geläufigen Paaren auseinandersetzt, wird sehen: Das ganze System wiederholt sich.

  • F1 – mit F1 kann man fast alle Anwendungen öffnen und das Hilfsprogramm aktivieren. Hier lassen sich mitunter unbekannte Tastenkombinationen wiederfinden.
  • F5 – diese Taste führt in den meisten Fällen die Aktualisierungen durch.
  • ALT – in Kombination mit einem Buchstaben kann man diesen gleich unterstreichen oder hervorheben.
  • Backspace – die Funktion ist nahezu jedem bekannt. Denn so lassen sich einzelne Buchstaben oder ganze Sätze löschen.
  • Pfeiltasten – mit den Tasten springt man ohne Maus in einem Text oder in einer Tabelle von einer Position zur anderen.

Medienkompetenz und sicherer Umgang mit Tastenkombinationen

Im Zusammenhang mit der zunehmenden Digitalisierung rücken die Medienkompetenz und die richtige Mediennutzung (mehr Infos auf http://www.mpfs.de/startseite/) immer weiter in den Fokus der Bildungspolitik, was für die Pädagogen und Lehrer veränderte Lernziele mit sich bringt. Die Kenntnisse über die geläufigen Tasten-Basics gehören ebenso dazu wie digitale Kompetenz auf breiter Ebene. Schlussendlich gelten Tastenschreiben, die geläufigen Kombinationen und Befehle zu den Kernkompetenzen, wenn es um den sicheren Umgang mit Software, Programmen und PC geht. Wer sich früh genug damit beschäftigt, wird sicher und kompetent die nächsten Herausforderungen angehen und die eigenen Kapazitäten effektiver einsetzen.

Zuletzt aktualisiert am: 23.05. Danke für den Hinweis von Lars Heymeier zum letzten Absatz!

Tastenkombinationen im geschäftlichen Alltag
3.6 (72%) 5 Bewertungen